Monika Aschenbrenner SPD-Delegierte

Ortsverein

(v.li.) Wahlleiter Dr. Bernd Vilsmeier, SPD-Delegierte Monika Aschenbrenner, SPD-Ersatzdelegierter Richard Polzmacher

SPD-Delegiertenwahlen in der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen

"Monika Aschenbrenner aus Dietrichstetten vertritt die SPD in der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen bei der Bundeswahlkreiskonferenz für die Bundestagswahl 2021 im Bundeswahlkreis 230 Rottal-Inn", das war das Ergebnis der Delegiertenwahlen der SPD-Mitglieder in der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen, die seit der letzten Bundestagswahl zum Bundeswahlkreis 230 Rottal-Inn gehört. Der SPD-Unterbezirk Rottal-Inn/Dingolfing-Landau hat die Genossinnen und Genossen aus den Gemeinden Aham, Gerzen, Kröning und Schalkham am vergangenen Freitag in den Gasthof Köck nach Gerzen eingeladen, um die SPD-Delegierten für die SPD-Bundeswahlkreiskonferenz im November zu wählen. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD in Rottal-Inn/Dingolfing-Landau und SPD-Kreisvorsitzender in Dingolfing-Landau Dr. Bernd Vilsmeier aus Steinberg/Warth freute sich die SPD-Mitglieder aus dem Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen wieder zu treffen. Monika Aschenbrenner als SPD-Delegierter steht Richard Polzmacher aus Schalkham als Ersatzdelegierter zur Seite.

„Über Sinn oder Unsinn der Entscheidung der Bundeswahlkreiskommission die Verwaltungsgemeinschaft Gerzen in den Wahlkreis Rottal-Inn zu verlegen, brauchen wir nicht mehr diskutieren“, so Dr. Vilsmeier, „wir wollen das Beste daraus machen“. Aufgrund der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts ist dies notwendig, weil der Wahlkreis Landshut zu groß geworden und Rottal etwas zu klein ist. So groß ist das Problem nun auch wieder nicht, so Vilsmeier weiter, denn es bestehen ja schon persönliche, politische und verwaltungstechnische Kontakte seit vielen Jahren. Die südlichen Gemeinden des Landkreises Landshut um Vilsbiburg gehören bereits seit langem zum Landtagsstimmkreis Dingolfing, die Gemeinde Frontenhausen wurde nach Auflösung des Landkreises Vilsbiburg in den Landkreis Dingolfing-Landau umgegliedert und die Landkreise Landshut, Dingolfing und Rottal gehören alle zum Regionalen Planungsverband 13 mit Sitz in Landshut.

Dazu beziehen die Gemeinden im Mittleren Vilstal ihr Trinkwasser über den Zweckverband Wasserversorgung Mittlere Vils, dessen Sitz und Betriebswerk sich in Aham befindet. Den Zweckverband gibt es seit 1964, ursprünglich als Aham-Steinberg-Gruppe gegründet, und die Mitgliedsgemeinden entsenden ihre Vertreter in die Verbandsversammlung. Deswegen kennt man sich auch auf kommunalpolitischer Ebene seit vielen Jahrzehnten, erklärte Dr. Vilsmeier der seit vielen Jahren Zweckverbandsrat ist, und arbeitet sachorientiert und erfolgreich zusammen.

Die Wahlleitung der SPD-Delegiertenwahlen übernahm Dr. Bernd Vilsmeier. Zur SPD-Delegierten der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen zur SPD-Bundeswahlkreiskonferenz im November 2020 wurde in geheimer und schriftlicher Wahl gemäß der Statuten der SPD Monika Aschenbrenner gewählt, Ersatzdelegierter ist Richard Polzmacher.

 

Homepage SPD KV Dingolfing-Landau

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 654270 -