Starker Rückenwind für die SPD. Mehr als 3500 Besucher bei der SPD in Vilshofen.

Veranstaltungen

Die Erwartungen waren groß. Und sie wurden nicht enttäuschst. Auch der SPD-Kreisverband Dingolfing-Landau reiste mit einem Bus zum diesjährigen Politischen Aschermittwoch der SPD nach Vilshofen. SPD-Mitglieder aus dem ganzen Landkreis wollten sich das große Schauspiel in Vilshofen nicht entgehen lassen.
Das eigens dafür errichtete und mehrmals auf 3500 Plätze erweiterte Festzelt auf dem Vilshofener Volksfestplatz war bis auf den letzten Platz besetzt. Für die zahlreichen Anfragen war es aber immer noch zu klein, daher waren die Platzkarten im Vorfeld heiß begehrt. Das Platzkartenkontingent für den SPD-Kreisverband war viel zu klein, so der SPD-Kreisvorsitzende Dr. Bernd Vilsmeier, wir hätten locker zwei Busse füllen können, so groß war die Nachfrage im Vorfeld. Einige Genossinnen und Genossen aus Aufhausen und Eichendorf riskierten es, und fuhren ohne Reservierungen nach Vilshofen. Sie konnten glücklicherweise noch einige Restkarten ergattern und so die Reden live im Festzelt miterleben.
Trotz des unerwarteten Besucheransturms und des kalten Winterwetters im Vorfeld hat das Organisationsteam um Rainer Glaab von der SPD-Landesgeschäftsstelle im Oberanger in München hervorragendes geleistet und alles dafür getan, dass der diesjährige Politische Aschermittwoch in Vilshofen bundesweit große Beachtung fand und zum großen Erfolg für die bayerischen Sozis wurde.
Die Genossinnen und Genossen aus dem Landkreis Dingolfing-Landau warteten mit großer Spannung auf die Reden von SPD-Landesvorsitzenden Florian Pronold, dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel und besonders von Christian Ude, dem SPD-Spitzenkadidaten und Münchener Oberbürgermeister. Mit begeisterten „Ude, Ude, Ude“-Rufen zog der SPD-Matador in das prall gefüllte Festzelt in Vilshofen ein. Ihm folgte dann die SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen. Dann kamen die Reden von Florian Pronold, Sigmar Gabriel und Christian Ude. Der niederbayerische SPD-Vorsitzende und frisch gewählte Landrat von Regen, Michael Adam, beschloss den Politischen Aschermittwoch.

Noch nie waren so viele Landtagsabgeordnete, Bundestagsabgeordnete und Europa-Abgeordneten am Politischen Aschermittwoch der SPD. Dazu kam noch eine Vielzahl von Kommunalpolitikern, nicht nur aus Niederbayern. Noch nie waren so viele Menschen beim Politischen Aschermittwoch der BayernSPD wie 2012, so der SPD-Kreisvorsitzende Vilsmeier, der enorme Ansturm, das große Medienecho und vor allem die Stimmung vor Ort zeigen: Die BayernSPD hat Rückenwind und wird Bayern ab 2013 besser regieren. Diesen Schwung müssen wir in den Wahlkampf mitnehmen, sagte Vilsmeier weiter, dann wird die derzeitige Opposition in Bayern bei den Landtagswahlen 2013 die Nase vor der CSU haben und kann diese nach 55 Jahren endlich ablösen.
Der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard Roos verabschiedete die SPD-Mitglieder aus Dingolfing-Landau persönlich. Der SPD-Kreisvorsitzende Vilsmeier bedankte sich bei der Rückfahrt noch beim Busfahrer Ortwin Kickeritz, der seine Freizeit opferte, und bei der Kreisrätin Renate Speckner, die den Bus zur Verfügung stellte.

 

Homepage SPD KV Dingolfing-Landau

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 887366 -